Ulissi übernimmt vor dem Finale

18. September 2020. Der Fahrer vom ersten gelben Trikot Bâloise dieser Ausgabe 2020 nimmt sich am Vortag in einem atemlosen Finish und nach 4h45 Rennen quer durchs Land seinen verlorenen Besitz wieder. Episch!

Er ist wieder da! Nachdem er Eduard-Michael Grosu am Vortag in Schifflange an sich vorbeilaufen ließ und ihn auf 5 Sekunden verbannte, revanchierte sich Diego Ulissi heute mit seinem zweiten Sieg auf der längsten Etappe der Rennstrecke und ermöglicht sich so, sein Trikot vor dem letzten Akt morgen, zurückzuerhalten.

Mit 3 Anstiegen der 1. Kategorie, die das Peloton auf den letzten Kilometern einschließlich des berühmten Col de l'Europe durchbrachen, war es jedoch schwierig, die möglichen Ausreißversuche vorherzusehen.

Etape4-maillot-jaune

Im Kampf mit vielen anderen Sprintern, darunter Tim Wellens (Lotto-Soudal), Gewinner der Wallonien-Rundfahrt 2018 und 3. bei der Belgien-Rundfahrt 2019, scheint Diego Ulissi an einem möglichen vierten großen Titel nach der Tschechien-Rundfahrt (2016), der Türkei-Rundfahrt (2017) und der Slowenien-Rundfahrt (2019) festzuhalten.

Neben dem Etappensieg und der Wiedererlangung seines gelben Trikots begrüsst er auch das blaue Trikot der Nationallotterie. Der Italiener macht deshalb am 18. September 2020 eine Razzia!

Die letzte Etappe zwischen Mersch und Luxemburg dürfte spektakulär werden, und deshalb möchten wir Sie einladen, sich dieses letzte Rennen anzusehen, bei dem das gelbe Trikot vor der Victor-Hugo-Halle in Limpertsberg jubeln wird.

Etape4-etape

Weitere News

Actualité

1. Dezember 2020

Die Fondation Autisme Luxembourg fertigt lokale Delikatessen für die Mitarbeiter der Bâloise an

Als sozial verantwortungsvolles Unternehmen engagiert sich die Bâloise für diverse Vereine im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich, um diese zu fördern und ihnen aktiv zu helfen, ...

Actualité

5. November 2020

Baloise & Nachhaltigkeit

Heutzutage ist Nachhaltigkeit aktueller denn je und auch ein wichtiges Anliegen für die Baloise. Die Baloise Group zeigt eine starke Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und sich für ...