Es wird Zeit, Ihre Rente zu ändern

Es wird Zeit, Ihre Rente zu ändern

Die neue Zusatzrentenversicherung

Der am 5. Juli 2018 von der Abgeordnetenkammer Luxemburgs verabschiedete Gesetzentwurf 7119 über Zusatzrentenversicherungen (auch noch bekannt als "RCP-Gesetz") gibt Selbstständigen und Freiberuflern die Möglichkeit, eine Zusatzrente kontrolliert und vorteilhaft einzurichten. Folgende Personen werden durch die Änderung des Gesetzes 7119 berücksichtigt:

  • Selbstständige
  • Freiberufler
  • KMU-Manager
  • alle Unternehmer

Das Gesetz ist am 1.Januar 2019 in Kraft getreten. Machen auch Sie sich bereit, die sich daraus ergebenden neuen Möglichkeiten auszuschöpfen.

RCP für Selbstständige und Freiberufler, was genau bedeutet das?

Ein im Ruhestand vorhandenes Kapital, eine Rente bei Arbeitsunfähigkeit, eine Todesfallleistung: jede dieser Leistungen kann unterschiedlich versichert werden.

Inwiefern ist die Besteuerung vorteilhaft?

Das neue Steuersystem ist in der Tat doppelt interessant. Erstens führt das Gesetz, die Abzugsfähigkeit von Prämien ein, die als Zusatzrentenversicherung für Selbstständige und Freiberufler gezahlt werden. Die gezahlten Beträge sind bis zu 20% des Jahreseinkommens als Sonderausgaben abzugsfähig, ohne Obergrenze, wie im Falle des bestehenden Rahmens für die Mitarbeiter eines Unternehmens.

Zweitens sieht das Gesetz eine Pauschalsteuer in voller Höhe vor: Auf jede für die Zusatzrentenversicherung gezahlte Prämie wird eine Pauschalsteuer von 20% erhoben, so dass die Leistungen nicht mehr besteuert werden, unabhängig davon, wann und wie sie später gezahlt werden.

Die Anlage?

Selbstständige und Freiberufler können auswählen ob sie:

  • die Dynamik der Finanzmärkte nutzen,
  • ihre Anlage durch einen Teilfonds mit garantiertem Zinssatz sichern,
  • oder, um die Risiken zu minimieren, sich für beide Komponenten entscheiden.

Sämtliche Varianten sind möglich, je nach Bedarf und Risikobereitschaft der Kunden.

Welche Art von Besteuerung?

Die Steuervorteile :

  • Prämien, die als Sonderausgaben steuerlich absetzbar sind.
  • Ein maximaler Selbstbehalt in Höhe von 20% des Jahresüberschusses.
  • Die Erhebung einer Pauschalsteuer von 20% und einer Ausgleichssteuer von 0,9% auf die gezahlten Prämien.
  • Eine der Luxemburger Steuer unterworfene Altersversorgung.

Haben Sie weitere Fragen über unseren Pension Plan for Professionals?